2017-10-18

 
     

Was sind Captchas, wofür sind die gut

Bewertung:  / 12
SchwachSuper 

Index:
Was sind eigentlich Captchas / woher kommen die / wie funktioniert das?
Warum, wieso, weshalb gibt es das und brauchen wir das?
Warum sind Captchas oft so unleserlich und was mach' ich dann?
Verinnerliche Dir folgende Grundsätze um Captchas leichter zu erkennen:

Was sind eigentlich Captchas / woher kommen die / wie funktioniert das?

Der Begriff Captcha, stammt aus Amerika, ist ein Akronym und steht für:

Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart
(öffentlicher Turing-Test, um Computer und Menschen zu unterscheiden)

Namensgeber ist das gleichnamige "Captcha Projekt" der Carnegie Mellon Universität.

Als ein Captcha wird meistens ein Bild bezeichnet welches der o.g. Turing Test (Computer Programm nach "Challenge Response Verfahren"), per Zufallsgenerator erstellt, oder das dieses Programm per Zufallsgenerator aus einer Palette an vorgefertigten Bildern heraussucht und das eine Aufgabe an den Benutzer stellt.
Ziel ist es durch, von Menschen leicht und von einem Rechner bzw. Computer Programm schwierig, lösbare Aufgaben, einen Rechner von einem Menschen zu Unterscheiden. Geforderte Lösungen sind Rechenaufgaben, eine Bildbeschreibung o.ä., die immer an eine Texteingabe angeknüpft ist.

Ist die vom Test gestellte Frage richtig beantwortet, wird der Zugang zu dem Geschützten Bereich gewährt, ist die Antwort falsch, wird der Zugriff verweigert.
nach oben

Warum, wieso, weshalb gibt es das und brauchen wir das?

Es soll zwar zwischen Menschen und Rechner unterschieden werden, aber eigentlich möchte man bestimmte Personenkreise von Bereichen ausschließen, denen, nach der Meinung der diesem Bereich zugehörigen Personen, der Zutritt zu diesem Bereich, oder Zugriff der Daten in diesem Bereich verwehrt werden sollte um so z.B. die Privatsphäre zu schützen.

Beispiel:
Jemand der mittels Versenden von Werbe Emails (Spam) Geld verdienen möchte, könnte sich jetzt bei sehr vielen Email Providern anmelden um diese Emailadressen für o.g. Zwecke zu missbrauchen, oder aber er benutzt eine spezielle Software, die das für ihn erledigen soll.

Ein Challenge-Response Test mit einem Captcha Bildchen, könnte das verhindern, da das Programm dieses nicht erkennen kann und der Zugriff dementsprechend verweigert wird.
Gleiches gilt aber auch für Öffentliche Behörden, die bei ihren Recherchen im Internet, nach Illegalen Inhalten, um diese aufzufinden und Anzuzeigen, ebenfalls spezielle Software (OCR, ICR & IWR ...) benutzen. Oben genanntes bezieht sich auch auf Private Ermittler die im Auftrag für Anwaltskanzleien arbeiten und selbstverständlich auch auf Firmen, z.B. der Medien Branche, deren Angebote illegal im Internet Verbreitung finden.
Captchas werden aber auch benötigt um sogenannte "Abuser" (Anschwärzer, Verpetzer) davon abzuhalten auf perfide Weise zu vor genanntes zu unterstützen.
Captchas sind also der Versuch sich vor oben erwähnten Eventualitäten zu schützen.
nach oben

Warum sind Captchas oft so unleserlich und was mach' ich dann?

Verständliche Frage, mit klarer Antwort. Man hängt auch nicht den Haustürschlüssel von seiner Wohnung an einem Bindfaden an den Türknauf seiner Türe, damit jeder schnell rein kann und klebt auch nicht ein, vom Weiten gut sichtbares Schild dazu auf dem Steht: "Einbrecher hier rein". Vielmehr schließt man die Türe ab und aktiviert die Alarmanlage und die sollte möglichst gut sein.
Daher versucht man, mit verschieden farbig gehaltenen und für Rechner schlecht auslesbare, Buchstaben & Zahlen zu verwenden, die, in deren natur liegend, leider auch z.T. schwer für Menschen lesbar sind. Man kann generell in gute und schlecht generierte Captchas unterscheiden:

Gut:

          

Für Maschinen schlecht, für Menschen gut lesbar
Linkes Captcha (5QH 2V2) benutzt ein großes Spektrum an unregelmäßigen, deformierten Hintergründen und deformierte Schriften und Ziffern. Sehr gut lesbar.
Rechtes Captcha (VNW5RPWL) benutzt Zeichen im Hintergrund die sich mit den Buchstaben verbinden, verschmelzen und die Buchstaben dreht und deformiert. Noch gut lesbar.

Schlecht:

          

Für Menschen und Maschinen gut lesbar
Linkes Captcha benutzt keine Verschleierungstechnik, weder für Hintergrund noch Zeichen. Für OCR ein leichtes Unterfangen.
Rechtes Captcha hat zwar einen Hintergrund der die Buchstaben umgibt, auf dem sich die, weder gedrehten, noch deformierten und immer an gleicher Position wiederholten Zeichen trotzdem sehr leicht auslesen lassen.

Man kann sagen:
Um so besser für einen Menschen lesbar das Captcha generiert, um so mehr ist es für einen Rechner auslesbar.
nach oben

Verinnerliche Dir folgende Grundsätze um Captchas leichter zu erkennen:

  • Vorkommen können Gross-, Kleinbuchstaben und Zahlen. Daher bei eingabe auch Groß- und Kleinschreibung beachten.
  • Schlecht unterscheidbare Buchstaben und Zahlen werden ausgeschlossen, diese sind: i, I, l, L, o, O, 1, 0
  • Buchstaben wandern manchmal aus dem Bild, also versuche Dir vorzustellen wie der Buchstabe Sinnvoll über den Bildrand hinaus aussehen würde. Denke über den "Tellerrand" hinaus.
  • Buchstaben werden nicht gespiegelt oder auf den Kopfgestellt.
  • Hab Geduld, verliere nicht die Nerven. Das stört die Konzentration und Du machst beim ablesen Fehler.
  • Captcha genau betrachten, dann noch mal genau betrachten, dann überlegen, dann erst eintippen.
  • Übung macht den Meister.
  • Du bist nicht der Einzige der am Anfang Schwierigkeiten hat.

nach oben