2017-10-18

 
     

Internet Connection Sharing (ICS)

Bewertung:  / 12
SchwachSuper 

Habt ihr zu Hause ein kleines Netzwerk und wollt mit allen Computern ins Internet, so empfiehlt sich die Verwendung der Internet Conection Sharig (im Folgenden nur ICS genannt), welche bereits bei Windows dabei ist. Ich erkläre hier die Einrichtung unter WindowsXP (für andere Betriebssysteme geht es teilweise etwas anders, nachzulesen unter Windows-Netzwerke). Als Internetverbindung nutze ich Wavelink (Internet über Funk vom BNMSP)


Vorraussetzungen:

Für die Internetverbindungsfreigabe ist es nötig, das ihr neben der Funknetzwerkkarte für Wavelink noch eine weitere Netzwerkkarte in dem PC habt, über die die anderen Computer zuhause angebunden sind. Dies kann eine "normale" 10/100 Mbit Netzwerkkarte mit eine Verkabelung, oder eine weitere Funknetzwerkkarte sein.

Zuerst die Einrichtung des Servers:

Hier geht ihr auf die Eigenschaften eurer bereits angelegten VPN-Verbindung (bei mir "Wavelink" genannt).

Hier geht ihr auf "Erweitert" und wählt bei "Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung" "Anderen Benutzern..." aus. Dann müsst ihr bei "Heimnetzverbindung" die "LAN-Verbindung" (nicht "Drahtlose Netzwerkverbindung", es sei denn ihr habt zuhause ein Funknetzwerk und keine Verkabelung. Dann müsst ihr aber aufpassen, das ihr die richtige Verbindung auswählt und nicht die Verbindung über die Netzwerkkarte für Wavelink freigebt). Die "Internetverbindungfirewall" ist bei mir deaktivert, da ich eine andere Firewall installiert habe.

Wenn ihr diese Einstellungen wählt, dann wird die IP-Adresse der lokalen Netzwerkkarte auf die "192.168.0.1" geändert. Diese IP-Adresse solltet ihr um weiter Probleme zu vermeiden auch beibehalten.

 

 

Einrichtung der Clients:

Bei den Clients muss eine IP-Adressen nach folgendem Muster eingestelltwerden: 192.168.0.x
Wobei x jeden Wert von 2 bis 254 einnehmen kann. 0 fällt weg, da es die Netz-Adresse ist, 255 ist die Broadcast-Adresse für das Netz und 1 fällt weg, da sie hier für den Server schon vergeben wurde. Als Subnetmaske mus die "255.255.255.0" eingestellt werden. Als Standardgateway die IP-Adresse des Servers (192.168.0.1) und als DNS-Server i.d.R. ebenfalls die IP-Adresse des Servers. Um eine höhere Stabilität zu bekommen, habe ich mich entschlossen dies nicht zu tun und stattdessen direkt den DNS-Server des Bürgernetzes (84.245.147.132) und als alternativen DNS-Server den von T-Online (194.25.2.129) eingetragen. So kann ich die Internetverbindung auch nutzen, wenn der DNS-Server vom Bürgernetzverein mal ausfällt (so wie am 19.03.2003 geschehen).

Jetzt müsste es eigentlich nach einem Neustart schon gehen, nur kann es passieren, das die Clients zu manchen Seiten wie z.B. GMX oder eBay keine Verbindung bekommen. Um dieses Problem zu lösen sollte unter "Erweitert" wie links abgebildet die Metrik und die Schnittstellenmetrik auf "1" gesetzt werden.

Zudem muss man noch einen MTU-Wert für die Netzwerkkarte einstellen. Ich habe dazu die beiden Programme "MTUSpeed" und "Dr. TCP" verwendet. Diese beiden Programme sind Freeware und ihr könnt sie bei mir [herunterladen]. Ich habe mit einem MTU-Wert von 1292 gute Erfahrungen gemacht. Sollte das bei euch nicht klappen, so könnt ihr auch andere Werte ausprobieren (Tips hierzu im Forum und FAQ von [Windows-Netzwerke]).

Bei MTUSpeed kann es sein, das eine Meldung am Anfang kommt. Diese einfach mit "OK" bestätigen. Unter "Utilities" könnt ihr nachschauen, ob schon ein Wert für MTU eingestellt ist. Über "Change MTU" könnt ihr den Wert ändern und anschließend mit "Update Registry" speichern. Die Meldung mit bitte um Neustart einfach ignorieren und erst noch mit "Dr. TCP" Einstellungen vornehmen.

Hier am besten die Einstellungen wie abgebildet übernehmen. Wobei es sein kann, das bei "Adapter Settings" erst die richtige Netzwerkkarte ausgewählt werden muss (IEEE1384 wäre z. B. eine Firewire-Schnittstelle und nicht die benötigte Netzwerkkarte). Bei "Dial Up (RAS) MTU" kann es sein, das ihr nix eintragen könnt. Natürlich können auch hier andere Werte verwendet werden, falls es mit diesen nicht funktioniert.

 

So jetzt noch ein Neustart um die von "MTUSpeed" und "Dr. TCP" geänderten Werte zu übernehmen und:
Viel Spaß beim Surfen!